Zu viele Suppen


Maya hatte den Herd an.
Nicht selbst eingeschaltet.
Blizzard kam als Jim Morrison.
Ihr Herr schlängelt sich genauso.
Keine Metapher.
Seine Körperhaltung.
Körperbewegungen, wenn beide nackt sind.

Nur wie
Was
Warum

Wieso hat einer, wie er
So viele Suppen auf dem Herd
Gleichzeitig
Sind doch fad
Die meisten
Oder künstlich
Und er
Hat auch nur einen Mund
Nur einen Magen
Einen Darm

Vielfraß
Eben kein Gourmet…

Viel ist wenig
Sagte mal
Jemand
Irgendwo
Irgendwann

Da hat Maya lieber nichts
Bevor sie nichts mehr schmeckt
Lieber fasten
Und dann volles Feuerwerk
Auf der Zunge

Nein
Kein Verständnis
Für Vielweiberei
Dafür das ein Mann keinen Stolz hat
Und sich für keine zu schade ist
Im Gegenteil

Konsumverhalten ist in.

Über andersmaya

Jung und dabei im besten Alter. Also nicht mehr zu jung, um Erfahrung zu haben und zu wissen was ich wirklich will. Das heißt, ich habe bereits meine schlimmsten und schönsten Erfahrungen erleben können. Ich lebe intensiv, teils ungewöhnlich. Lasse mir nichts vorschreiben. Habe aber mittlerweile gelernt, auch unaffällig die von der Gesellschaft nicht geduldetetn Sachen, im Verborgenen, unmbehelligt zu leben. Lebendig, etwas unvorsichtig, aber auch umsichtig. Eine sehr rationelle und vernünftige Seite und eine sehr umtriebige, abenteuerliche Seite habe ich. Nur drehen und wenden, wie die Goldmedaille lasse ich mich nicht.
Dieser Beitrag wurde unter Sklavin Maya abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s